Patienteninformation zum Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten,

das Coronavirus ist weiterhin in Deutschland und weltweit sehr verbreitet.

Die Infektionen verlaufen insbesondere bei jungen Patienten überwiegend mild und heilen in der Regel folgenlos. Allerdings besteht bei bestimmten Patientengruppen (ältere Patienten, Patienten mit chronischen Erkrankungen, etc.) die Gefahr schwerer, zum Teil sogar tödlicher Verläufe.

Wir bitten Sie einige Dinge zu beachten, um sich und andere vor einer Infektion zu schützen.

Maßnahmen zum Schutz vor einer Infektion

  • Verzichten Sie auf engen Kontakt zu anderen Menschen.
  • Vermeiden Sie den Besuch von Veranstaltungen mit vielen Menschen.
  • Waschen Sie regelmäßig gründlich Ihre Hände.
  • Niesen und husten Sie in Ihre Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  • Tragen Sie in Situationen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, einen Mund-Nasen-Schutz (medizinische Maske). Mit einer korrekt angelegten FFP2-Maske schützen Sie nicht nur andere, sondern auch sich selbst.

Schutzimpfung gegen COVID-19

In unserer Praxis impfen wir Patienten/innen gegen COVID-19.

Falls Sie sich in unserer Praxis impfen lassen möchten, beachten Sie bitte Folgendes:

  1. Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns an (Tel. 036087 90233). Wir nehmen Sie dann auf unsere Liste auf. Sollten im Vorfeld Fragen auftreten, möchten wir Sie bitten, sich zunächst die unten aufgeführten Bögen anzuschauen. Vielen Dank.
     
  2. Wenn Sie aktuell Interesse an einer COVID-19-Impfung haben, können wir Ihnen in den meisten Fällen schnell einen zeitnahen Termin anbieten.
     
  3. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren werden wir bis auf Weiteres nicht impfen. Wenn Sie eine Impfung bei Ihren Kindern wünschen, wenden Sie sich bitte an Ihre Kinderärzte/innen oder an ein Impfzentrum.
     
  4. Auch Schwangere und Stillende werden wir bis auf Weiteres nicht impfen. Wenden Sie sich bezüglich einer entsprechenden Beratung und einer Impfvergabe bitte an Ihre/n Frauenarzt/-ärztin.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir geben uns allergrößte Mühe Sie so gut es geht zu informieren und unseren Teil zu einer guten COVID-19-Impfstoffvergabe beizutragen.

Bitte bringen Sie zu Ihrem Impftermin folgende Dokumente (ausgedruckt und unterschrieben) mit:

  • Aufklärungsbogen und Einwilligungserklärung für die entsprechende Impfung
  • Anamnesebogen für die entsprechende Impfung
  • Impfausweis und Versichertenkarte